Veterinärmedizinische Universität Wien

Weitere Informationen

  • Adresse: Veterinärplatz 1, A-1210 Wien
  • Telefon: +43(0)1 25077 - 0
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Kurzprofil: Zahlen und Fakten 2000
    • Absolventen: 158
    • Dissertationen: 57
    • Habilitationen 99/00: 12
    • Publikationen 1999: 876

    Personalstand 2000
    • Studenten gesamt: 2659
    • Ausländische Studenten: 186
    • Professoren: 31
    • Assistenten: 131
    • Dozenten: 34
    • Nichtwiss. Mitarbeiter. 405

Wissenschaftler Vetuni WienUnser Leitbild

Die Veterinärmedizinische Universität Wien ist die älteste veterinärmedizinische Bildungsstätte im deutschen Sprachraum und die zweitälteste ihrer Art weltweit. Im Jahr 1765 von Kaiserin Maria Theresia gegründet, blickt sie auf eine lange und erfolgreiche Tradition als Wiener Schule der Veterinärmedizin zurück, und setzt diesen Weg konsequent durch die Etablierung der Neuen Wiener Schule der Veterinärmedizinischen Wissenschaften fort.

Die Neue Wiener Schule

Die Neue Wiener Schule der Veterinärmedizinischen Wissenschaften verfolgt das Ziel, von ethischen und ökologischen Werten bestimmte Leistungen in Lehre und Forschung zu erbringen und die Rolle des Tieres in seiner Wechselbeziehung zwischen Mensch und Umwelt zu sehen. Die veterinärmedizinische Ausbildung mit Betonung der naturwissenschaftlichen Grundlagenfächer befähigt die Absolventen zu ganzheitlichen Problemlösungen in den Bereichen Tiergesundheit, Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle von Lebensmitteln und Tierschutz.

Die Lehre

Die Aufgaben der Lehre sind Ausbildung und Weiterbildung in den Veterinärmedizinischen Wissenschaften. Die Lehre ist wissenschaftlich aktuell, von der eigenen Forschung getragen, praxisbezogen und versucht den umfassend ausgebildeten Veterinärmedizinern ein breites Wissensspektrum zu vermitteln. Ganzheitlichkeit und Offenheit im Sinne einer großen Vielfalt von Lehrmeinungen und Methoden bilden die Grundlage der primär wissensvermittelnden Lehre, die mit Erreichung des Diploms ihren Abschluss findet. Darauf aufbauend führt die wissenskritische Lehre zum Doktorat.

Die Forschung

Aufgabe und Ziel der Forschung, bestehend aus der basisbildenden Grundlagenforschung und der darauf aufbauenden, angewandten Forschung, ist die ständige, Weiterentwicklung der veterinärmedizinischen Wissenschaften. Dem enormen Engagement der Mitarbeiter, unterstützt durch modernste Hi-tech im infrastrukturellen Bereich, und dem hohen Stellenwert der Forschungsaktivitäten innerhalb der Universität wird durch die international anerkannte Kompetenz in diesem Bereich Rechnung getragen.

Der Campus

Die neue Veterinärmedizinische Universität am linken Donauufer Wiens ist eine der weltweit modernsten ihrer Art. Auf einem Areal von ca. 15 ha bieten 47 bestausgestattete, in Pavillonbauweise errichtete Gebäude die optimale infrastrukturelle Basis für die herausragenden Leistungen der ca. 600 Mitarbeiter und 2700 Studenten der neuen Universität. Hörsaalzentrum, Festsaalgebäude, 2 große Institutsgebäude zu beiden Seiten des Biotops, das Gebäude der Anatomie und das der Pathologie, Virologie, Bakteriologie und Parasitologie und die 7 Kliniken des Tierspitales stehen für Lehre und Forschung zur Verfügung. Die hervorragende Infrastruktur der neuen Veterinärmedizinischen Universität Wien unterstützt nicht nur Forschung, Lehre und Wirtschaftskooperationen in idealer Weise, sondern prädestiniert die Universität auch als Veranstaltungsort mit wissenschaftlichem Ambiente für internationale Kongresse und Tagungen.